Zum Inhalt springen

Tag 58 Indian Summer

Heute war mal wieder ein Sonnentag, den ich fuer einige Besorgungen genutzt habe. U.a. habe ich die seinerzeit aus Florida mitgebrachten Karosseriegummis schonmal zum Lackierer gebracht, der sich jedes einzelne sorgfaeltig angesehen hat, und dann saeuberlich in einen Karton gelegt, diesen beschriftet und ordentlich zugeklebt hat. Also ich glaube, der Mann (Pablo) macht eine ordentliche Arbeit …

Beim Pruefen der einzelnen Gummis aus den USA ist uns aufgefallen, dass einige Gummis „made in China“ waren … dabei musste ich unweigerlich daran denken, welche Wege diese unscheinbaren (aber sehr wichtigen) Ersatzteile bereits zurueckgelegt haben: Produziert in China, verschifft nach den USA, von mir letzten Mai mit dem Rueckflug aus Florida im Aufgabegepaeck nach Berlin gebracht und schliesslich Ende Januar 2020 ebenfalls im Aufgabegepaeck dann zum Bestimmungsort nach Uruguay geflogen. Einmal um die Welt also (fast) ! Wahnsinn, diese Zeiten der Globalisierung … aber da beginnt ja wohl gerade auch eine (sinnvolle) Korrektur des Systems …

Auf dem Rueckweg habe ich dann noch meine naechste 3 Tages Ration (30 kg) Brennholz bei der Ex Tanke besorgt und mich an der tollen, satten Herbstfarben der Natur erfreut … Indian Summer in Atlantida 🙂


Guten Morgen Atlantida !
Rotbraun ist der Baum
On the road
Schicke Hauseinfahrt
Schickes „casanostra“ – 100% blattfrei !
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.