Zum Inhalt springen

Tag 70 – 77 Vola Woche

Als Volatilitaet wird eine grosse Schwankungsbreite zwischen bestimmten Zustaenden beschrieben. Der Begriff wird derzeit an der Boerse vielfach gebraucht, wenn die Kurse stark schwanken (wie z.B. wieder in der vergangenen Woche zu beobachten war). Da der Boersianer gerne Abkuerzungen gebraucht (wohl um sich vom gemeinen Volk abzusetzen) wird hier also auch gern ueber die „Vola“ schwadroniert. Man koennte wohl auch einfach „wechselhaft“ sagen – das klingt dann aber weniger hochtrabend und kryptisch – also eher langweilig …

Langweilig war meine letzte Woche nun wirklich nicht – was auch an der „Vola“ verschiedender Zustaende lag. So wurde z.B. am Dienstag mein Anschlussflug von Madrid nach Berlin fuer den 8.7. gecancelt – im Glauben, dass dies wohl mit den Zustaenden in Spanien zu tun haette, buchte ich umgehend einen Ersatzflug mit Lufthansa und dachte einen ganzen Tag lang, das damit die „Kuh vom Eis“ waere. Bis dann am folgenden Mittwoch auch der Transatlantikkflug von Montevideo nach Madrid gecancelt wurde … tolle Wurst ! Iberia bot mir allerdings wieder grosszuegig die Wahl zwischen „Gutschein“ oder „Umbuchung“ an – wie beim letzten gecancelten Flug am 31.5. Im Iberia Flugplan fanden sich dann auch einige einzelne Fluege fuer Juli und August – auf die allerdings leider nicht umzubuchen war … tollle Wurst ! Also Iberia Hotline gewaehlt, 1.5 Std. Warteschleifenmusik fuer 9.50 Euro ueber Skype genossen, und frustriert beschlossen, die Sache dann morgen nochmals anzugehen. Diesmal nur 30 Minuten Warteschleife fuer 4.50 Euro genossen, bis eine deutschsprachige Mitarbeiterin in Lissabon ! mit leicht bruechiger Stimme (was wohl am 18 Std Arbeitstag lag, den sie nach eigenem Bekunden seit Wochen schiebt, lag) sich meiner leicht komplizierten Thematik annahm. Da ich solche Serviceanrufe nie unvorbereitet angehe (hatte vorher im Iberia Buchungssystem bereits einen Flug fuer den 16.7. reserviert …) wurde es dann noch ein etwas laengeres und diskussionsreiches Gespraech. Die gute Frau meinte naemlich zunaechste, die naechsten regulaeren Fluege gaebe es aufgrund der aktuellen Reisewarnungen (Danke Heiko !!!) erst wieder ab 1. September. Erst als ich die Dame freundlich darauf hinwies, dass es in Uruguay langsam unangenehm kalt wuerde und ich nun endlich in den Sommer nach Berlin wolle, und dafuer bereits einen Flug am 16.7. reserviert haette, wurde das Gespraech etwas konstruktiver. Nach Ueberwindung einiger weiterer technischer und organisatorischer Huerden, konnte dann final also doch noch eine Umbuchung vom 7.7. auf den 16.7. realisiert werden (Hotlinesysteme erfolgreich zu ueberwinden ist wohl eine der groessten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts !). Abschliessend bemerkte die genervte, jedoch durchaus charmante, Iberia Service Dame aus Portugal dann noch, das der neu reservierte Flug zu 70 % auch wieder storniert wuerde, aber mit solchen Details kann ich mich grad leider nicht beschaeftigen … also mal sehen, wann und wie ich jemals wieder auf den europaeischen Kontinent zurueckkehren werde …

Was war sonst noch so „vola“ ? Mein Ford ist nach nun 3 Wochen wieder vom Mechaniker zurueck (Ansage war 1-2 Wochen). Irgendwie waren wohl die Ventile hin – originale Ersatzteile gabs nicht, da hydraulisch betrieben, was eher exotisch ist. Schrauber Javier hat daraufhin Kia Ventile bestellt und passend „geschnitzt“ – im Improvisieren sind hier alle ganz gross ! Jetzt kann die Karre also endlich zum Lackierer, der nun wegen des verschobenen Rueckflugs auch nicht mehr so einen Zeitdruck hat (manchmal glaube ich hier tatsaechlich schon an eine individuelle Verschwoerung gegen die Interessen meiner Person 😉 ). Wetter war sehr volatil, die Aktienkurse – und meine persoenliche Gefuehlslage auch … von daher also alles im Lot – Volatilitaet ist fuer mich quasi Normalzustand, daher komme ich damit wohl auch so gut klar 🙂

Mal sehen, was die naechste Woche wieder so fuer neue „Highlights“ bringt … haltet Euch aufrecht !

Und: „Mind the gap“ ! 😉

Wetterbedingt …
… wird jetzt …
… im Kamin gegrillt 🙂
Passiver Sport im „Indigo“ – Schalke kann nach 13 Wochen immer noch nicht gewinnen …
… aktiver Sport auf der Duene – geht auch bei 10 Grad (nachts nur noch 3 Grad)
Neue Luftbilder …
…. vom Drohnenpilot.
Aktuelle Corone Statistik fuer Uruguay – berechtigte Reisewarnungen ?!

Ein Kommentar

  1. Günther Gerloff Günther Gerloff

    Die Fluggesellschaften haben alle Dauerstress.
    Lufthansa legt sich ein Ei nach dem anderen.
    Auszubaden habens die Passagiere.
    Übrigens, Neuseeland war 3 Wochen coronafrei.
    Jetzt habens die Briten wieder eingeflogen.
    Wenn der Tiger von der Leine ist, packt er zu.
    Genies das gute Rindfleisch.
    Weiter alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.