Zum Inhalt springen

Hoehenkrankheit

Eigentlich wollten wir weiter auf abenteuerlicher Piste nach San Antonio de las Cobres – dort befindet sich die legaendaere Bruecke des „tren de las nubes“ auf ueber 4.000 m sowie die „salinas grandes“ – und von dort wieder weiter nach Salta …

… da ich aber schon in unserem „Basislager“ auf 2.300 arge Probleme mit der Hoehe hatte (Schwindel, Atemnot, Kopfschmerzen, 2 schlaflose Naechte), haben wir beschlossen, uns wieder in niedrigere Gefilde zu begeben.

Einen ganzer Tag in einem alten Grand Hotel an den „Thermas de Reyes“ bei Jujuy, mit Thermalpool, Massagen und jeder Menge frischer Luft mit viel Sauerstoff waren dann auch spuerbar angenehmer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.