Zum Inhalt springen

Castro Chile (nicht Cuba)

Nach zweitaegigem Herumirren in Schleichfahrt und bei 10 Grad mit Nieselregen in den patagonischen Fjorden (die irgendwie auch an Norwegen erinnern) sind wir heute auf der Insel Chiloe angelandet.

Die Hauptstadt der Insel heisst tatsaechlich Castro und ist die drittaelteste Stadt Chiles. Die lokale Holzkathedrale gehoert zum Unesco Weltkulturerbe. Sonst gibts nicht viel zu entdecken – also bleibt Zeit fuer diverse Besorgungen (Neue Sim Karte fuer Chile, Argentinische Pesos tauschen, die ja nun nicht mehr gebraucht werden, KaffeeMug, damit der Bordkaffee morgens nicht schon beim Gang an Deck kalt wird – sowie diverse Getraenke und Spirituosen, um der Abzocke an Bord zu entgehen ;-))

Wieder kehre ich zum Mittagessen in ein gemuetliches Lokal (Hostel) ein, auch um die lokalen Biersorten zu probieren (nach individueller Degustation habe ich mich diesmal gleich fuer die rote Variante – „Red Scotch“ entschieden …

Das Werbeschild dieser Bodega konnte mich nachhaltig ueberzeugen („Hier ist das Bier kaelter als eine Umarmung von Deiner Schwiegermutter !“) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.